Familie & Freizeit

Charity-Geschenke: An Weihnachten Gutes tun

Frau und Mann umarmen sich
Bildquelle: iStock/Tom Merton

Sie sind auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk? Mit einem Charity-Präsent dürfte Ihnen das möglicherweise gelingen. Denn damit überraschen Sie Familie, Freunde oder Bekannte und können gleichzeitig etwas Gutes tun – ob in Deutschland oder in fernen Ländern.

In der Regel verhält es sich mit Charity-Geschenken folgendermaßen: Sie können im Namen des Beschenkten einen Geldbetrag Ihrer Wahl für ein soziales Projekt spenden oder ein Sachgeschenk kaufen, das einer wohltätigen Organisation zugutekommt. Vier Geschenkideen finden Sie hier.

Bienenpatenschaft.info: Insektenpate werden

Bienen bestäuben Wild- und Nutzpflanzen und sorgen so für den Erhalt der Artenvielfalt auf der Erde. Doch inzwischen sind die Insekten laut der Organisation bienenpatenschaft.info gefährdet und daher besonders schützenswert. Wer eine Bienenpatenschaft zu Weihnachten verschenkt, kann damit möglicherweise den Schutz der Honiglieferanten unterstützen.

So funktioniert es: Indem Sie einen bestimmten Betrag zahlen, übernehmen Sie oder eine Person Ihrer Wahl für ein Jahr die Patenschaft für ein Bienenvolk. Als Dankeschön erhalten Sie oder der Beschenkte eine Urkunde sowie in regelmäßigen Abständen ein Glas Honig. Auch wird der Pate regelmäßig darüber informiert, wie sich „sein” Bienenvolk entwickelt.

OxfamUnverpackt: „einZiegartige” Weihnachtsgeschenke

Ideen für besonders ungewöhnliche Charity-Geschenke finden Besucher auf der Webseite von OxfamUnverpackt. Denn dort lassen sich beispielsweise zehn junge Bäume, ein ganzer Brunnen, zehn Wassereimer, Hühner, Schafe oder Ziegen verschenken. Letztere gaben der Aktion „einZiegartiges Geschenk” auch ihren Namen. Diese Präsente können Sie zwar nicht unter den Weihnachtsbaum legen, dafür sollen sie aber in den Regionen der Welt helfen, wo Armut herrscht und sie gebraucht werden.

So funktioniert es: Im Online-Shop wählen Sie ein Geschenk aus. Dazu finden Sie Informationen, wo und warum etwas benötigt wird. So sind etwa Bäume für die Demokratische Republik Kongo besonders wichtig, Ziegen in Mosambik und Sri Lanka und Brunnen in Burundi. Der Beschenkte zu Hause bekommt bei dieser Art von Charity-Geschenk eine Grußkarte mit einem Kühlschrankmagneten.

World Vision: „Das Gute Geschenk”

Das Kinderhilfswerk World Vision setzt sich für Projekte in Asien, Afrika und Lateinamerika ein. Die Aktion „Das Gute Geschenk” läuft ähnlich ab wie bei OxfamUnverpackt: Sie spenden im Namen des Beschenkten einen Geldbetrag für Hilfsgüter, die in bestimmten Regionen der Welt helfen sollen.

So funktioniert es: Online haben Sie dann die Wahl. Die Palette reicht von Lernmaterialien über einen Gemüsegarten bis hin zu einer Kuh. Anschließend entscheiden Sie, ob der Beschenkte zu Hause mit einer Urkunde oder einer Grußkarte unter dem Weihnachtsbaum überrascht werden soll.

Ein Los der Aktion Mensch: Kleines Stück zum großen Glück

Laut eigener Aussage fördert die Aktion Mensch bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat. Ermöglicht wird das durch die Lotterie. Indem Sie ein Los verschenken, können Sie zum Beispiel die Förderung von Inklusionsarbeit wie „Fußball inklusiv” und „Inklusives Catering” sowie kinderfreundliche Projekte wie „Spielplätze für alle” unterstützen und dem Beschenkten mit etwas Glück vielleicht sogar zum großen Gewinn verhelfen.

So funktioniert es: Auf der Seite von Aktion Mensch haben Sie zunächst die Möglichkeit auszuwählen, welche Art von Los Sie verschenken möchten. Bei einem Jahreslos können Sie beispielsweise entscheiden, auf welchen Gewinnbetrag der Beschenkte zwölf Monate lang hoffen darf. Das Spektrum reicht dabei von 500.000 Euro bis 2.000.000 Euro. Abhängig davon ist auch der Preis, den Sie für das Los bezahlen.

Anschließend legen Sie fest, ob Familie oder Freunde einen Gutschein für ein Los oder direkt das Los erhalten sollen. Der Unterschied: Beim Los spielt der Beschenkte ab der nächsten Ziehung mit, beim Gutschein entscheidet er selbst, wann er einsteigen möchte. Durch einen Gruß können Sie Ihrem Geschenk zum Schluss noch eine persönliche Note verleihen.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken