Familie & Freizeit

Von Schnuller bis Führerschein: So viel kostet ein Kind

Frau spielt mit Kindern
Bildquelle: Barclaycard

Kinder kosten Geld – das ist keine Binsenweisheit: Das Statistische Bundesamt belegt, dass die Ausgaben von Eltern von der Geburt bis zum 18. Geburtstag ihrer Kinder deutlich in den sechsstelligen Bereich gehen. Mit welchen Ausgaben Eltern über die Jahre planen müssen, erfahren Sie hier.

Eltern investieren rund 130.000 Euro pro Kind

Essen, Kleidung, Spielzeug, Schulbücher: Das und mehr brauchen die Kleinen im Laufe ihrer Kindheit und Jugendzeit. Neben den alltäglichen Ausgaben gibt es dabei von Zeit zu Zeit auch Shoppingtouren oder kleine Extras. Schulausflüge und sonstige Reisen kommen später hinzu.

Wer sich fragt, wie viel Geld er eigentlich für den Nachwuchs ausgibt, erhält vom Statistischen Bundesamt die Antwort: Durchschnittlich sind es 131.256 Euro für jedes Kind bis zum 18. Geburtstag. Die Studie “Konsumausgaben von Familien für Kinder” betrachtet dabei drei Altersgruppen: null bis sechs Jahre, sechs bis zwölf Jahre und zwölf bis 18 Jahre.

Null bis sechs Jahre: Was Babys und Kleinkinder brauchen

Für die ganz Kleinen geben Eltern durchschnittlich 519 Euro pro Monat und Kind aus. Eingerechnet ist auch die Erstausstattung mit Möbeln fürs Kinderzimmer. Babys und Kleinkinder brauchen zudem oft besondere Nahrung, sie müssen gewickelt werden und wachsen schnell – entsprechend bilden Essen, Windeln, Kleidung und die übrige Grundversorgung zusammen den größten Posten in dieser Altersgruppe: 231 Euro entfallen darauf.

Kommt eine Krippen- oder später eine Kindergartenbetreuung hinzu, kann auch diese je nach Wohnort einen größeren Kostenfaktor darstellen. Alles zusammen summiert sich auf durchschnittlich 37.368 Euro bis zum sechsten Geburtstag.

Sechs bis zwölf Jahre: Bücher, Spielzeug und Unterhaltung werden wichtiger

Los geht’s mit der Schule: Abc-Schützen müssen mit Schulranzen, Stiften, Heften und Co. ausgestattet werden. 240 Euro geben Eltern dafür im Durchschnitt einmalig aus. Der größte Posten bei den Sechs- bis Zwölfjährigen: Kultur und Unterhaltung mit monatlich 103 Euro – Spielekonsolen, Hobbys und Musik werden immer interessanter. Hinzu kommen oft das erste eigene Handy und ein regelmäßiges Taschengeld.

Insgesamt belaufen sich die Ausgaben für diese Altersgruppe auf durchschnittlich 604 Euro im Monat. Das ergibt vom sechsten bis zum zwölften Geburtstag eine Gesamtsumme von 43.488 Euro.

Zwölf bis 18 Jahre: Kleidung, Klassenfahrt, Führerschein

Bei Teenagern ist das Markenbewusstsein ausgeprägt: Sie haben genaue Vorstellungen davon, welche Kleidung sie haben möchten. 59 Euro müssen Eltern im Schnitt dafür monatlich einkalkulieren. Daneben steigen mit dem Alter auch die Kosten für Essen, Hobbys und Taschengeld. Größere Posten wie Klassenfahrten oder der Führerschein (inklusive Fahrstunden) kommen dazu.

Das Ergebnis laut Statistik: Ausgaben in Höhe von durchschnittlich 700 Euro pro Monat beziehungsweise 50.400 Euro in den gesamten sechs Jahren.

Eine gute Nachricht für Eltern mit mehreren Kindern: Die monatlichen Durchschnittskosten pro Kind fallen geringer aus, wenn die Größeren etwa Kleidung und Bücher an die jüngeren Geschwister weitergeben oder wenn in größeren Mengen eingekauft und gekocht werden kann.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken