Reisen & Entdecken

Diese deutschen Reiseziele sind echte Instagram-Stars

Touristen erkunden die Stadt
Bildquelle: iStock/franckreporter

Wer in seinem nächsten Urlaub Instagram-würdige Fotos schießen möchte, muss dafür nicht ins ferne Ausland reisen. Auch in Deutschland finden sich populäre Touristenattraktionen, die außergewöhnliche Motive bieten. Welche bei Instagram zu den Beliebtesten zählen und wie die Aufnahme vor Ort gelingt, erfahren Sie hier.

Welche Attraktionen ziehen Reisende an? Um dieser Frage nachzugehen, hat die Reiseplattform „TravelBird“ anhand beliebter Instagram-Hashtags (Schlagwörter auf sozialen Plattformen) nach den populärsten Touristenattraktionen Deutschlands gesucht.

Für Architektur-Fans: Die Speicherstadt

Am Hamburger Hafen befindet sich der größte historische Lagerhauskomplex der Welt: Zwischen 1883 und 1927 erbaut, zählt die Speicherstadt mit dem benachbarten Kontorhausviertel und dem Chilehaus seit dem 5. Juli 2015 sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist dank ihrer Backsteinarchitektur ein wiederkehrendes Motiv auf Instagram.

Foto-Tipp: Das sogenannte Wasserschloss, das auf einer kleinen Insel zwischen zwei Fleeten steht, ist laut der gleichnamigen Website eines der meistfotografierten Gebäude der Speicherstadt. Von der gegenüberliegenden Poggenmühlenbrücke lässt sich das Gebäude komplett einfangen, bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang herrschen dort günstige Lichtverhältnisse. Als Fotomotiv ist auch die beleuchtete nächtliche Ansicht geeignet, die Sie mit einem Stativ fotografieren können.

Für Gotik-Liebhaber: Der Kölner Dom

Im Westen Deutschlands gibt es ebenfalls ein UNESCO-Weltkulturerbe zu bestaunen: Der Kölner Dom ist 157,38 Meter hoch und wird jährlich von sechs Millionen Menschen besucht. Täglich sind es 20.000 bis 30.000 Personen, die den Bau außerhalb der Gottesdienste während der Öffnungszeiten erkunden.

Foto-Tipp: Wer sich am Kölner Dom für die berühmte Außenfassade interessiert und so viel wie möglich davon aufs Bild bekommen möchte, kann sich auf die etwa 150 Meter entfernte Burgmauer begeben. Diese liegt dem Hauptportal direkt gegenüber und ermöglicht eine Aufnahme auch ohne Superweitwinkelobjektiv. Die Koordinaten sind: 50°56'28" / N 6°57'17" E.

Für Freizeitpark-Fans: Der Europa-Park

Der Freizeit- und Themenpark in Rust ist in der Sommersaison vom 24. März bis zum 4. November 2018 täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. In der Wintersaison können Sie den Europa-Park vom 24. November 2018 bis zum 06. Januar 2019 sowie am 12. und 13. Januar 2019 täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr besuchen.

Foto-Tipp: Aus Sicherheitsgründen ist das Fotografieren während der Fahrt auf Großanlagen oder schnellen Fahrgeschäften sowie bei den Shows verboten. Trotzdem finden sich im Park viele Motive für das private Fotoalbum. Um nicht die schwere Fotoausrüstung im Gepäck zu haben, können Sie hier auch mit dem Smartphone fotografieren. Für Makro- oder Weitwinkelaufnahmen gibt es inzwischen Aufstecklinsen für Handys.

Für Schwindelfreie: Der Berliner Fernsehturm

Mit 368 Metern befindet sich in Berlin das höchste Bauwerk Deutschlands: 1969 eröffnet, zählt der Berliner Fernsehturm bis heute zu den Wahrzeichen der Hauptstadt. Während die Aussicht von oben einen spektakulären Blick auf die Stadt bietet, ist auch der Betonturm an sich ein beliebtes Fotomotiv.

Foto-Tipp: Am Alexanderplatz steht das Park Inn Hotel. Von der Dachterrasse (150 Meter Höhe) haben Sie die Gelegenheit, den Fernsehturm direkt einzufangen (Sommerzeit: 12:00 – 22:00 Uhr, Winterzeit: 12:00 – 18:00 Uhr). Der Eintritt ist kostenpflichtig.

Für Actionhelden: Der Nürburgring

Adrenalin pur – darauf dürfen Besucher des Nürburgrings hoffen, wenn die Motorsportteams auf der längsten permanenten Rennstrecke der Welt gegeneinander antreten. Aber auch unter Instagram-Nutzern erfreut sie sich offenbar großer Beliebtheit.

Foto-Tipp: Für dynamische Aufnahmen von der Rennstrecke können Sie zu einer Kamera mit verstellbarer Verschlusszeit greifen und dann die sogenannte „Mitzieher“-Technik ausprobieren. Dabei geht es darum, die Bewegung des Fahrzeugs mitzuverfolgen. Die Kamera wird dabei von links nach rechts oder umgekehrt geschwenkt, während der Verschluss offen ist. So soll das Fahrzeug scharf und der Hintergrund verschwommen erscheinen.

Für Traditionalisten: Das Oktoberfest

Alle Jahre wieder: Das größte Volksfest der Welt findet bereits seit dem Jahr 1890 auf der Theresienwiese in München statt. Neben kulinarischen Spezialitäten bietet das Oktoberfest mit seinen farbenfrohen Trachten und Fahrgeschäften auch jede Menge Fotomotive.

Foto-Tipp: Sie planen eine Fototour über das Oktoberfest? Dann sollten Sie das Wochenende eher meiden, denn da ist der Besucheransturm generell am höchsten. Am Montag- und Mittwochabend stehen die Chancen für Außenaufnahmen dagegen in der Regel deutlich besser.

Für Grenzgänger: Die Berliner Mauer

Keine andere deutsche Sehenswürdigkeit wird laut „travelbird.de“ bei Instagram so oft markiert wie die Berliner Mauer: Von dem ehemaligen Grenzbefestigungssystem befinden sich über Berlin verteilt noch einige Teilstücke. Interessierte finden Informationen zur Mauer und ihrer Geschichte unter anderem am Berliner Mauerweg, der entlang des ehemaligen Zollwegs führt.

Foto-Tipp: An der East Side Gallery in Berlin-Friedrichshain (in der Mühlenstraße zwischen dem Berliner Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke entlang der Spree) befindet sich das längste noch erhaltene Teilstück der Berliner Mauer. Eines der bekanntesten Motive der Freiluft-Galerie ist das Bild „Bruderkuss”. Da vor dem Denkmal immer viel Betrieb herrscht, sollten Sie am frühen Morgen Aufstellung nehmen, falls Sie einzelne Kunstwerke ungestört fotografieren möchten.

Für Romantiker: Schloss Neuschwanstein
 

Nicht im „travelbird.de”-Ranking enthalten, aber auch ein äußerst beliebtes Motiv auf Instagram: Schloss Neuschwanstein. Von König Ludwig II. erbaut und seit 1886 für die Öffentlichkeit geöffnet, zieht das Märchenschloss im bayerischen Allgäu jährlich rund 1,4 Millionen Menschen an. Zahlreiche Besucher wollen dabei nicht nur die Anlage besichtigen, sondern auch Fotos machen.


Foto-Tipp: Im Inneren des Schlosses sind Foto- und Filmaufnahmen allerdings nicht erlaubt. Wer ein Bild der berühmten Außenansicht schießen möchte, kann die etwa 15 Minuten entfernte Marienbrücke aufsuchen. Da der Hot-Spot sehr beliebt ist, sollten Sie Ihre Kamera hier so früh wie möglich in Position bringen, bevor es zu voll wird.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken