Reisen & Entdecken

Vielflieger-Wunschliste: Fünf abgehobene Flugbegleiter

Frau hört Musik im Flugzeug
Bildquelle: iStock/stock_colors

Ob geschäftlich oder privat – Vielflieger wissen in der Regel ganz genau, wie die Zeit im Flugzeug zu nutzen ist, oder? Wer beim Arbeiten oder Entspannen trotzdem noch ein wenig Unterstützung gebrauchen kann, dürfte sich über diese fünf Reisegadgets freuen: Die sorgen wahrscheinlich auch bei echten Flugprofis für Aha-Momente.

Für Ausgeschlafene: Das vielseitige Reisekissen

Gerade lange Flugstrecken laden zu einem kleinen Nickerchen ein, um ausgeruht am Reiseziel anzukommen. Dabei ist es gar nicht so einfach, eine bequeme Schlafposition zu finden. Das Reisekissen Ostrich Pillow Light will dank mehrerer Einsatzmöglichkeiten Abhilfe schaffen: Außer als Nackenstütze, dient es auch als Seitenstütze und kann sogar als Schlafmaske benutzt werden.

Highlight: Die Füllung des Kissens aus silikonbeschichteten Mikroperlen dämpft auch Umgebungsgeräusche.

Für Multitasker: Der standfeste Kaffeebecher

Die Präsentation auf dem Laptop noch schnell aktualisieren und nebenbei den Kaffeebecher in der Hand jonglieren – diesen Balanceakt (mit Auslaufrisiko) müssen Vielflieger nicht mehr wagen. Denn die Thermobecher von Mighty Mug fallen aufgrund der sogenannten Smartgrip-Technologie an der Unterseite auch bei seitlichen Stoß- und Ruckelbewegungen nicht um. Grund ist das Vakuum, das beim Abstellen entsteht, sich an die Unterlage festsaugt und so die Position stabil hält.

Highlight: Laut Hersteller funktioniert der Becher auf allen glatten und flachen Oberflächen wie Holz, Glas oder sogar Marmor.

Für Ruhestifter: Die Noise-Cancelling-Kopfhörer

Dröhnende Motoren oder die Unterhaltungen Mitreisender: Die Geräuschkulisse eines Flugzeugs können Passagiere mit Kopfhörern inklusive der sogenannten Noise-Cancelling-Technologie quasi ausschalten. Sie blendet Umgebungsgeräusche aus und lässt nur die gewählte Musik erklingen. Hersteller wie beispielsweise Bose bieten mit dem Modell QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling In-Ear-Kopfhörer für Apple, Samsung und Android an.

Highlight: Per Knopfdruck können Sie einfach in den sogenannten Aware-Modus schalten, um die Umgebungsgeräusche wieder einzublenden, dafür müssen Sie die Kopfhörer nicht einmal abnehmen.

Für Fleißige: Die faltbare Tastatur

Wer im Flugzeug Liegengebliebenes erledigen möchte, muss nicht zwingend einen Laptop mitnehmen. Eine Bluetooth-Tastatur verwandelt Smartphone oder Tablet in einen Computer-Ersatz und schon können Dokumente bearbeitet oder E-Mails geschrieben werden. Einige Anbieter wie etwa Kanex setzen dabei sogar auf faltbare und somit platzsparende Lösungen.

Da es bislang keine einheitliche Regelung zur Verwendung von Bluetooth-Geräten in Flugzeugen gibt, sollten sich Passagiere vorab bei der Airline erkundigen, ob die Nutzung gestattet ist.

Highlight: Das Foldable Travel Keyboard etwa lässt sich mit bis zu vier Geräten (kompatibel mit iOS, Mac, Android und Windows) koppeln. Per Tastenkombination können Sie dann hin und her wechseln und so beispielsweise ein iPad und einen Mac bedienen.

Für Ableger: Das transportable Regal

Der Klapptisch im Flugzeug hat zu wenig Platz? Eine alternative Ablagefläche bietet beispielsweise spAIRtray an – jedenfalls für Fensterplätze: Das spAIRtray Travel Shelf lässt sich einfach am Flugzeugfenster einhaken (laut Hersteller passt es in die meisten kommerziellen Airline-Fenster) und wieder abnehmen. Kurz vor der Landung können Sie die zusätzliche Nutzfläche falten und wieder platzsparend verstauen.

Flugreisende sollten sich vor Nachtflügen – aufgrund der geschlossenen Blenden – vorab bei der Airline erkundigen, zu welcher Zeit die Nutzung des spAIRtray Travel Shelfs möglich ist.

Highlight: Laut spAIRtray gewinnen Flugreisende so 33 Prozent zusätzlichen Stauraum.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken