Shopping & Bezahlen

Eine für alle: Wie Partnerkarten die Familienfinanzen vereinfachen

Mutter und Tochter buchen Urlaub online
Bildquelle: iStock/Milkos

Eine Barclaycard bietet ihren Nutzern viele Vorteile, allen voran das unkomplizierte Bezahlen – zu Hause, online und auf der ganzen Welt. Doch nicht nur der Kontoinhaber, auch Familienmitglieder können davon profitieren – und das ganz ohne ein eigenes Kartenprodukt beantragen zu müssen. Warum Partnerkarten sinnvoll sind und worauf Sie beim Einsatz achten sollten, erfahren Sie hier.

Mehrere Karten über ein Kreditkartenkonto laufen zu lassen, klingt für viele erst einmal seltsam. Doch es gibt durchaus Familiensituationen, für die eine Partnerkarte eine echte Erleichterung sein kann. So bekommen Schüler und Studenten aufgrund des fehlenden Einkommens meist noch keine eigene Kreditkarte, benötigen diese aber beispielsweise für Austauschprogramme oder Urlaube im Ausland. Oft haben auch Partner, die kein eigenes oder ein geringes Einkommen beziehen, keine Kreditkarte. So müssen zum Beispiel Urlaubsbuchungen oder größere Einkäufe, für die eine Kreditkarte von Vorteil oder sogar notwendig ist, gemeinsam getätigt werden.

Unsere Lösung: Die Partnerkarte

Eine Partnerkarte ist mit eigenen Kartendaten, wie Name, Kartennummer, PIN, etc. ausgestattet. Sie verfügt sonst aber über die gleichen Eigenschaften wie die Karte des Kontoinhabers: je nach Kartenvariante also beispielweise weltweit gebührenfreies Bezahlen und Geldabheben, inkludierte Auslandskrankenversicherung oder Garantieverlängerung für elektronische Geräte. Mit allen Partnerkarten kann natürlich kontaktlos und durch 3D-Secure-Standard sicher online bezahlt werden.

Bei der Barclaycard Visa und dem Barclaycard Platinum Double können bis zu 3 Partnerkarten gebührenfrei beantragt werden, die Partnerkarte für die Gold Visa kostet 29 Euro pro Jahr, für die Barclaycard New Visa 10 Euro pro Jahr.

Partnerkarte beantragen in nur 3 Schritten

Keine zusätzliche Bonitätsprüfung, keine lange Wartezeit – eine Partnerkarte kommt ganz unkompliziert zu Ihnen. Die Voraussetzungen: Der Partnerkarten-Inhaber muss mindestens 16 Jahre alt sein sowie einen Partnerkarten-Antrag vollständig ausgefüllt und gemeinsam mit dem Hauptkarteninhaber unterschrieben haben. So geht’s im Detail:

Den Antrag für Ihre Partnerkarte können Sie hier downloaden.

Auch mit Partnerkarte(n) den vollen Überblick

Die Beantragung einer Partnerkarte erfolgt ohne zusätzliche Bonitätsprüfung, da die Partnerkarte über das Konto des Hauptkarteninhabers abgerechnet wird. Entsprechend gilt für alle Karten in Summe das Kreditkartenlimit der Hauptkarte. Alle Umsätze werden auf der gleichen Abrechnung, jedoch übersichtlich nach Karten getrennt aufgeführt. Noch transparenter macht es unser SMS- und E-Mail-Service. Dieser benachrichtigt den Hauptkarteninhaber auf Wunsch unter anderem über Umsätze, die mit den Karten getätigt werden, sowie über den noch vorhandenen Verfügungsrahmen. So behalten Sie jederzeit den vollen Überblick.

Mehr zu unseren Partnerkarten finden Sie hier.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken