Shopping & Bezahlen

5G-Smartphones: Diese Geräte ermöglichen Highspeed-Surfen

Frau am Smartphone
Bildquelle: iStock/Kritchanut

Das 5G-Zeitalter in Deutschland hat begonnen: Vodafone hat die ersten Sendemasten in Betrieb genommen, die Telekom will bis Jahresende 300 5G-Antennen aufstellen. Für das Highspeed-Mobilfunknetz benötigen Sie aber auch ein entsprechendes Smartphone. Diese Geräte sind für den 5G-Standard gerüstet.

Unter optimalen Bedingungen ermöglicht 5G eine Datenübertragungsrate von bis zu 10 Gigabyte (GB) pro Sekunde. Zum Vergleich: Beim aktuellen LTE-Standard sind es maximal 500 Megabit (MB) pro Sekunde, also ein Zwanzigstel. Bis Ende 2020 wird 5G in den meisten deutschen Großstädten verfügbar sein, schätzen Experten wie von der Computerbild. Einige der kompatiblen Smartphones sind schon jetzt verfügbar.

Samsung Galaxy S10 5G

Die Galaxy-Smartphones der S-Reihe gelten als Flaggschiffe der Südkoreaner. Entsprechend war das Galaxy S10 von 2019 das erste Mobiltelefon, das Samsung mit einem 5G-Empfangsteil ausgestattet hat. Außerdem bietet es einen In-Display-Fingerabdruckscanner sowie sechs Kameras (vier hinten, zwei vorn), einen 4.000-mAh-Akku, bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB internen Speicher.

Samsung Galaxy Note10+ 5G

Die Galaxy-Note-Smartphones gehören zur zweiten Flaggschiff-Serie von Samsung. Im Spätsommer dieses Jahres stellten die Südkoreaner das Galaxy Note10 vor. Die Plus-Modelle mit 6,8 Zoll großem Display sind bereits für den 5G-Standard gerüstet. Zur Ausstattung gehören außerdem unter anderem eine Triple-Kamera, ein 4.300 mAh großer Akku, 12 GB Arbeitsspeicher und bis zu 512 GB interner Speicher.

Samsung Galaxy Fold 5G

Beim dritten 5G-Gerät aus dem Hause Samsung handelt es sich um das Galaxy Fold. Es verbindet die Technik der Galaxy-S-Klasse mit einem faltbaren Display. Zusammengeklappt ist das Smartphone 6,3 cm breit bei einer Höhe von 16,1 cm. An seiner Außenseite ist ein 4,6 Zoll großes Display angebracht. Öffnet man das Smartphone, entfaltet sich ein 7,3 Zoll großes Display, das Gerät ist dann 11,8 cm breit. Bei kompatiblen Apps werden die Inhalte vom Frontdisplay nahtlos aufs innere Hauptdisplay übertragen. Das Galaxy Fold 5G bietet außerdem sechs Kameras (eine Frontkamera, drei Hauptkameras auf der Rückseite, eine Dual-Cam innen), einen 4.235-mAh-Akku, 12 GB RAM und 512 GB internen Speicher.

Huawei Mate 20 X 5G

Huawei gehört zu den führenden Anbietern der 5G-Technologie, urteilt etwa Die Zeit. Entsprechend früh brachten die Chinesen mit dem Mate 20 X ein 5G-Smartphone auf den Markt. Zur Ausstattung gehören ein 7,2 Zoll großes Display, eine Leica-Triple-Cam, ein 4.200 mAh großer Akku, 8 GB RAM sowie 256 GB interner Speicher.

Huawei Mate X 5G

Das Huawei Mate X wurde Ende Oktober offiziell in China vorgestellt. Ebenso wie das Galaxy Fold verfügt es über ein faltbares Display, das sich im Unterschied zum Samsung-Konkurrenten nicht wie ein Buch zuklappen lässt. Stattdessen wird ein Teil des Bildschirms nach hinten umgeschlagen. Auseinandergeklappt ist das Display 8 Zoll groß. Die weiteren Spezifikationen: Leica-Triple-Cam, 4.500 mAh großer Akku, 8 GB RAM, 512 GB interner Speicher.

Die deutsche Huawei-Webseite stellt das Mate X 5G bereits vor, ein Releasetermin für Deutschland ist aber noch nicht bekannt.

Weitere Hersteller

Mit dem LG V50 ThinQ 5G oder dem Xiaomi Mi Mix 3 5G sind weitere Smartphones auf dem Markt, die auf den neuen Standard vorbereitet sind. Doch bislang sind sie nicht in Deutschland verfügbar.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken