Shopping & Bezahlen

Smarter Schulanfang: 5 coole Gadgets für ABC-Schützen

Schulkinder unterwegs
Bildquelle: iStock/mediaphotos

Neben der Grundausstattung mit Stiften, Heften und Schulbüchern gibt es auch technische Unterstützung, um den Schulalltag entspannt zu meistern. Fünf praktische Helfer für die Grundschulzeit stellen wir hier vor.

Pünktlich aufstehen: Kindgerechter Wecker mit Lichteffekten

Für Schulanfänger heißt es pünktlich aufstehen, um nicht zu spät zur ersten Unterrichtsstunde zu kommen: der richtige Zeitpunkt für den ersten eigenen Wecker. Kindgerecht und einfach bedienbar gibt es die praktischen Alltagshelfer zum Beispiel mit Comic-Helden bedruckt. Oft sind auch Lichteffekte mit dabei – für Schulkinder, die „schon groß“ sind und trotzdem noch ihr Nachtlicht brauchen.

Sicher zur Schule: GPS-Tracker

Irgendwann kommt der große Tag, an dem die Kleinen den Schulweg allein meistern. Ein GPS-Tracker, den das Kind im Schulranzen hat, kann diesen Schritt in die Selbstständigkeit unterstützen, indem er Eltern in der Übergangszeit ein sichereres Gefühl gibt: Bei Bedarf können sie damit den aktuellen Aufenthaltsort des Kindes ermitteln, beispielsweise wenn dieses zur üblichen Zeit noch nicht zu Hause ist.

Immer gut zu sehen: Schulranzen mit LED-Beleuchtung

Der Schulranzen sollte die richtige Größe haben, ergonomisch gut passen und gut sichtbar sein, vor allem für Rad- und Autofahrer. Reflektorstreifen sind hierfür mittlerweile Standard. Einige Ranzen-Modelle bieten in puncto Sichtbarkeit noch mehr: Selbstleuchtende LED-Streifen sorgen dafür, dass die Kinder an einem dunklen Herbst- oder Wintermorgen auch dann gut zu sehen sind, wenn gerade keine Lichtquelle vorhanden ist.

Gekühlte Snacks für zwischendurch: Kühl-Lunchbox

Auch in der Schule gilt: Gut gekühlt schmeckt der Pausensnack am besten. Lunchboxen mit Kühlfunktion helfen, das Brot frisch und den Salat knackig zu halten – auch an heißen Sommertagen. Im Deckel befindet sich zu diesem Zweck ein herausnehmbares Kühlelement: einfach über Nacht ins Gefrierfach legen und morgens in die Lunchbox einsetzen.

Zeit einteilen lernen: Time Tracker für die Hausaufgaben

Wie lang sind zehn Minuten? Wenn Schulkinder das Uhrenlesen noch lernen, bieten Zeitampeln – auch Time Tracker genannt – Unterstützung bei den Hausaufgaben. Die Geräte geben nach Ablauf einer frei wählbaren Zeit ein akustisches Signal. Der Farbwechsel Grün-Gelb-Rot verdeutlicht das Fortschreiten der Zeit: Bei Gelb wird die Zeit langsam knapp, bei Rot ist Schluss. Das kann auch helfen, um Fernseh- oder Tablet-Zeiten abzustecken.

Fazit: Technische Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Wenn Sie Ihren Kindern den Schulalltag erleichtern möchten, haben Sie mittlerweile viele technische Möglichkeiten dazu. Bei der Anschaffung sollten Sie neben dem Design vor allem auf stabile Verarbeitung und leichte Bedienbarkeit achten, damit Ihr Kind mit dem Gerät bei Bedarf auch allein zurechtkommt. Denn schließlich ist der erste Schultag immer auch ein großer Schritt in Richtung Selbstständigkeit.

 

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken