Shopping & Bezahlen

Diese Internet-Gütesiegel machen Online-Shopping sicherer

Frau am online Shoppen
Bildquelle: iStock / MStudioImages

In Zeiten von Online-Booking und -Shopping ist das Thema Verbraucherschutz aktueller denn je. Denn ob Sie in einem Shop sicher einkaufen, hängt auch davon ab, ob dieser bestimmte Qualitätskriterien einhält. Gütesiegel wie etwa Trusted Shops können helfen dies zu erkennen. Welche Siegel von Experten empfohlen werden, erfahren Sie hier.

Internet-Gütesiegel gibt es viele, aber nicht alle halten laut der Initiative D21 ihre Versprechen: nämlich die Einhaltung bestimmter Standards, was Sicherheit, Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit beim Online-Shopping angeht. Das nach eigenen Angaben größte gemeinnützige Netzwerk für die Digitale Gesellschaft Deutschlands hat daher Qualitätskriterien für Gütesiegel entwickelt und stellt sicher, dass diese vom Monitoring Board der Gütesiegelanbieter kontrolliert und von den empfohlenen Shops auch eingehalten werden. Aktuell (Stand Dezember 2018) empfiehlt die Initiative D21 vier Gütesiegel, von denen drei für Online-Shop-Nutzer besonders interessant sein dürften.

Trusted Shops Gütesiegel

Trusted Shops dürfte zu den bekanntesten Gütesiegelanbietern für Online-Shops gehören. Eigenen Angaben zufolge tragen bereits über 20.000 Shops das Internet-Gütesiegel. Trusted Shops zertifiziert Online-Händler für ein Jahr, das heißt: Ein einmal verliehenes Siegel behält zwölf Monate lang seine Gültigkeitund wird dann fortlaufend überprüft. Zu den Kategorien, die bewertet werden, gehören unter anderem:

  • Identität und Erreichbarkeit
  • Sicherheit und Datenschutz
  • Widerrufsrecht
  • Produkte und Kosten
  • Liefer- und Zahlungsbedingungen
  • Bestellvorgang

Gut zu wissen: Trotz Sicherheitsstandards können auch von namhaften Siegeln wie etwa Trusted Shops Fälschungen im Umlauf sein, denn es gibt Online-Shops, die entsprechende Zertifizierungen missbräuchlich verwenden. Verbraucher haben die Möglichkeit, das zu überprüfen, indem sie auf das Siegel klicken.

Öffnet sich ein neues Zertifikats-Fenster, das den Siegel-Status („gültig“, „gesperrt“, „abgelaufen“) angibt, sollte die URL auf dem Zertifikat mit der des Online-Shops übereinstimmen. Ist das der Fall und ist das Siegel noch „gültig”, sind Sie beim Online-Shopping aller Voraussicht nach auf der sicheren Seite. Trusted Shops stellt Verbrauchern zudem eine Liste mit allen Online-Shops bereit, die in der Vergangenheit durch einen Missbrauch des Siegels aufgefallen sind.

EHI Geprüfter Online-Shop

Rund 200 Einzelkriterien sollen gewährleisten, dass Shops mit EHI-Siegel ihren Kunden ausreichend Daten- und Verbraucherschutz bieten. Aber was wird eigentlich geprüft? Unter anderem:

  • AGB, Widerrufsbelehrung, Datenschutzerklärung und sonstige Rechtstexte
  • Darstellung der Produkte
  • Pflichtinformationen für den Verbraucher
  • Der rechtsgültige Einsatz von Tracking-Tools
  • Datenübertragung im Bestellvorgang
  • Social-Media-Plugins
  • E-Mail-Marketing
  • Benutzerfreundlichkeit

Um die Qualität der Shops zu gewährleisten, führt das EHI (EHI Retail Institute e. V., ein Forschungs- und Bildungsinstitut für den Handel und seine Partner) auch Testbestellungen durch und überprüft die telefonische Erreichbarkeit. Nach erfolgreicher Prüfung ist das Gütesiegel ein Jahr lang gültig.

Gut zu wissen: Auch das EHI listet auf seiner Webseite die Shops auf, die das EHI-Gütesiegel rechtswidrig verwenden.

s@fer-shopping

Handel, Touristik, Versicherungen – diese drei Dienstleistungsbereiche schaut sich der TÜV Süd genauer an, wenn es darum geht, das s@fer-shopping-Siegel zu verleihen. Dafür gibt es eindreistufiges Prüfverfahren, welches aus einem Besuch vor Ort, einer Online-Prüfung und einem Security-Check besteht. Zu den geprüften Kriterien gehören beispielsweise:

  • Zuverlässigkeit der Bestellabwicklung
  • Bearbeitung von Anfragen
  • Datenschutz
  • Sicherheit der Zahlungsabwicklung

Gut zu wissen: Auch das s@fer-shopping-Siegel wird mitunter missbräuchlich verwendet. Aktuelle Fälle von Prüfzeichenmissbrauch und Zertifikatsfälschung listet der TÜV Süd auf seiner Webseite auf.

Siegel sind ein erster hilfreicher Indikator, um seriöse von unseriösen Online-Anbietern zu unterscheiden. Weitere Tipps bekommen Sie in unserem Artikel zu Fakeshops im Internet.

Zudem kann – nicht nur beim Trusted Shops Siegel – ein Klick auf das Prüfzeichen hilfreich sein, um herauszufinden, ob dieses echt ist. Führt das Anklicken des Siegels nicht zur Website des Lizenzgebers, sollten Sie beim Online-Shopping vorsichtig sein.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken