Shopping & Bezahlen

Weltweit akzeptiert: Warum Ihre Kreditkarte ins Reisegepäck gehört

Weltweit akzeptiert: die Kreditkarte
Bildquelle: iStock/FilippoBacci

Europa, Asien, Afrika: Kreditkarten haben auch auf der internationalen Bühne ihren großen Auftritt. Mittlerweile werden Visa und Mastercard in über 200 Ländern akzeptiert und machen das Bezahlen für Milliarden Menschen schnell und unkompliziert. Wie gut das funktioniert, hat unser Allestester Krische gerade selbst erlebt:

Auch wenn Krische nur kulinarisch auf Weltreise war, die Kreditkartenzahlung ist nicht nur beim Restaurant um die Ecke, sondern rund um den Globus gern gesehen: So hat Visa rund 44 Millionen Akzeptanzstellen fürs Bezahlen, Mastercard bringt es auf etwa 38 Millionen weltweit. Und die Zahlen steigen weiter. Gab es früher nur stationäre Kartenterminals, wurde inzwischen durch mobile Varianten, wie iZettle oder SumUp, technisch aufgerüstet. Das ermöglicht auch kleineren Händlern, z. B. auf Flohmärkten oder in Foodtrucks, Zahlungen per Kreditkarte anzunehmen.

Akzeptanzsymbole weisen den Weg

Ob Sie mit Ihrer Kreditkarte bezahlen können, erkennen Sie an den offiziellen Akzeptanzsymbolen. Diese finden Sie meist an Eingangstüren oder an der Kasse direkt. Falls nicht, hilft eine freundliche Nachfrage beim Händler oder Service-Personal. Unser Tipp: Achten Sie auch auf das „Kontaktlos“-Symbol. Denn dort ist auch die kontaktlose Zahlung möglich – mit nur einem Piep per modernster NFC-Technologie.

Auch sonst ein guter Reisebegleiter

Nicht nur die Tatsache, dass die Kreditkarte ein weltweit akzeptiertes Zahlungsmittel ist, macht sie zum idealen Reisebegleiter. Sollte Ihre Karte auf Reisen einmal abhandenkommen, gibt’s in kürzester Zeit eine Ersatzkarte – ein großer Vorteil gegenüber dem Bargeld. Ebenfalls praktisch: Sie sparen sich das lästige Geldwechseln in Ländern mit Fremdwährungen. Und wenn es mal ungeplant ein größeres Mitbringsel, ein besonderer Ausflug oder eine ausgedehnte Shopping-Tour sein soll: Mit Ihrer Kreditkarte haben Sie immer zusätzlichen finanziellen Spielraum im Gepäck.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken