Shopping & Bezahlen

Zeit für was Neues? So einfach ist ein Kreditkarten-Upgrade

Kartenupgrade – ganz einfach
Bildquelle: iStock/Peopleimages

Neuer Job, neue Stadt, neue Wohnung, neues Glück zu dritt. Ihr Leben entwickelt sich ständig weiter – und das ist gut so. Aber haben Sie in letzter Zeit mal geschaut, ob Ihre Kreditkarte noch zu Ihren Bedürfnissen passt? Denn Ihre Barclaycard ist nicht nur ein zuverlässiger Bezahlpartner, sie kann auch mit Ihren Ansprüchen wachsen: ganz einfach mit dem Karten-Upgrade.

„Habe ich die richtige Kreditkarte?“ Damit Sie diese Frage besser beantworten können, gibt’s hier einen kurzen Überblick über die verschiedenen Barclaycard Kreditkarten.

  • So bringt die Barclaycard New Visa einen ganzen Schwung an Vorteilen mit, die nicht nur Kreditkarten-Einsteiger und Gelegenheitsnutzer, sondern vor allem Shopping-Fans zu schätzen wissen dürften: kontaktloses Bezahlen, weltweite Akzeptanz und extra sichere Internet-Einkäufe via 3D Secure. Falls es doch mal Bargeld sein muss, heben Sie mit ihr am Automaten gebührenfrei Euro ab (beim Abheben anderer Währungen fallen lediglich 1,99 % Auslandseinsatzgebühren auf den abgehobenen Betrag an). Und das Beste: Die New Visa kostet Sie keinerlei Jahresgebühren – Ihr Leben lang.
  • Wenn Sie gelegentlich auf Reisen sind, lohnt sich ein Blick auf die Barclaycard Gold Visa. Sie bringt, zusätzlich zu den Vorteilen der New Visa, noch die Reiseversicherung Gold mit – für nur 59 Euro Jahresgebühren ab dem zweiten Jahr. Darin enthalten sind eine Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung sowie eine Auslandsreise-Krankenversicherung für Sie und Ihre Familie. Einzeln gebucht kosten diese Versicherungen meist deutlich mehr als die Gold Visa Jahresgebühr – die übrigens schon ab einem Mindestumsatz von 3.000 Euro entfällt.  
  • Wer viel oder mit Kind und Kegel unterwegs ist, sollte sich das Barclaycard Platinum Double, bestehend aus Visa und Mastercard, näher anschauen: Premium-Reiseschutz für die ganze Familie mit zusätzlicher Mietwagen-Versicherung, weltweit gebührenfreie Bargeldabhebungen, keine Auslandseinsatzgebühren, kostenlose Partnerkarten und vieles mehr gibt’s für nur 99 Euro Jahresgebühr – ein durchaus bezahlbares Rundum-Sorglos-Paket.

Den Vergleich auf einen Blick gibt es auch hier.

So einfach holen Sie sich Ihr Upgrade

Ihr Kreditkartenupgrade-Wunsch ist uns Befehl – nur mitteilen müssen Sie ihn uns noch kurz: Einfach anrufen, eine E-Mail schreiben oder kurz ins Postfach Ihres Online-Bankings gehen.
Schneller als Sie gucken können: In kürzester Zeit prüfen wir Ihren Upgrade-Wunsch.
Und wenn alles klar ist, haben Sie ruckzuck einen Kurzantrag im Briefkasten.
Keine Sorge – mit kurz meinen wir auch kurz: Füllen Sie einfach ein paar Formularfelder aus und geben Sie Ihren Wunschtermin an, zu dem Sie auf die neue Kreditkarte wechseln möchten. Antrag losschicken – fertig.
Da freut sich auch Ihr Briefkasten: Wurde Ihr Upgrade final bestätigt, erhalten Sie kurz vor dem Wunschtermin automatisch Ihre neue Karte mit allem, was Sie dazu an Infos benötigen. Und da Ihre neue Kreditkarte sofort einsatzbereit ist: Legen Sie gleich los – wir wünschen viel Freude damit.

(Fast) Alles bleibt beim Alten

Bei einem erfolgreichen Kartenupgrade profitieren Sie von den Vorteilen Ihrer neuen Kreditkarte, wir machen den Rest. Ihren Saldo übertragen wir automatisch zum Wechseldatum auf Ihr neues Kreditkarten-Konto – die neue Kontonummer teilen wir Ihnen natürlich vorher mit. Ihr Kreditrahmen sowie Ihre Einstellungen für Rückzahlungen, Kontoübersichten, Online-Banking, App, etc. bleiben unverändert. Alles was Sie noch tun müssen: Sich die neue PIN für Ihre Karte(n) merken und Ihre alte Karte „schnipp-schnapp“ entwerten und entsorgen.

Autor: Barclaycard
Mehr entdecken