Wir sind gerne für Sie da

Bei einem unsicheren Gefühl sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen – rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns.

Per Telefon

+49 40 890 99-900 (7 x 24 Stunden)

New Visa Kreditkarte

Besser geschützt vor Hackern

Geben Sie Identitäts­dieb­stahl und Phishing keine Chance

Was ist Phishing und wie erkenne ich es?

Phishing ist eine Form des Datendiebstahls. Hierbei versuchen kriminelle Hacker, an Ihre persönlichen Daten zu gelangen, um beispielsweise auf Ihr Online-Banking zuzugreifen. Es werden gefälschte Websites eingerichtet und Phishing-E-Mails verschickt, die aussehen, als kämen sie von Ihrer Bank oder einem anderen Unternehmen – bei dem Sie vielleicht noch nicht einmal Kunde sind. Auch die Absenderadressen wirken oft täuschend echt.

In der Regel werden Sie dazu aufgefordert, innerhalb einer bestimmten – oft sehr kurzen – Frist eine bestimmte Handlung durchzuführen. Meistens geht es darum, persönliche Daten preiszugeben, um so vorgeblich zum Beispiel zu verhindern, dass Ihre Kreditkarte oder Ihr Konto gesperrt wird.

Die große Gefahr: Identitätsdiebstahl

Wenn Sie Ihre Daten preisgeben, kann es zu einem Identitätsdiebstahl kommen. Dies bedeutet, dass in Ihrem Namen zum Beispiel Kredite aufgenommen oder Kreditkarten beantragt werden. Auch ein Zugriff auf Ihre Konten ist möglich. Behalten Sie Ihre Transaktionen darum regelmäßig im Blick, um einen Missbrauch frühzeitig zu erkennen.

Typische Phishing-Mails der letzten Monate

Was kann ich tun, um mich zu schützen?

Vorsichtig mit Daten umgehen

Sensible Informationen, wie zum Beispiel Adressdaten auf Briefen, sollten Sie nicht einfach im Altpapier entsorgen, sondern vorher schreddern oder anders unkenntlich machen.

E-Mails genau prüfen

Wenn Sie eine E-Mail mit Barclaycard als Absender erhalten und nicht wissen, ob diese wirklich von uns ist, fragen Sie nach. Rufen Sie uns einfach an unter +49 40 890 99–900 (7 x 24 Stunden).

Anhänge nicht einfach öffnen

Öffnen Sie keine Anhänge von Mails, deren Absender Sie nicht zu 100 % kennen.

Sicher surfen

Achten Sie im Internet auf sichere Verbindungen – nachdem Sie einen Link angeklickt haben und besonders dann, wenn Sie Daten eingeben. Websites mit Gütesiegeln oder einer SSL-Verschlüsselung erkennen Sie an dem kleinen Schloss in der Browserzeile oder daran, dass die Zeile mit „https://“ beginnt statt mit „http://“.

Sicherheitsmaßnahmen ergreifen

Installieren Sie einen Virenscanner und eine Firewall auf Ihrem Rechner und aktualisieren Sie beide regelmäßig. Achten Sie zudem darauf, dass Ihr Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand ist.

Transaktionen im Blick behalten

Überprüfen Sie regelmäßig die Umsätze auf Ihren Kreditkarten- und Bankkonten. Einfach mit der Barclaycard App oder direkt im Online-Kundenservice.

Unser Tipp: Im Barclaycard Online-Kundenservice können Sie E-Mail- und SMS-Benachrichtigungen einstellen, um gleich informiert zu werden, wenn sich auf Ihrem Konto etwas bewegt.

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Verdacht habe?

Ganz wichtig: Sie werden von uns unter keinen Umständen per E-Mail dazu aufgefordert, persönliche Daten abzugeben. Sollten Sie eine entsprechende Nachricht bekommen, handelt es sich also sehr wahrscheinlich um Phishing.

Bitte reagieren Sie auf eine solche E-Mail daher auf keinen Fall, sondern schicken Sie uns die Nachricht an folgende Adresse: onlinesicherheit@barclaycard.de
Wichtig: Damit wir die ursprüngliche Nachricht prüfen und beurteilen können, leiten Sie sie bitte nicht weiter. Speichern Sie die E-Mail stattdessen ab und senden Sie uns diese als Anhang.

Das Barclaycard-Versprechen:
Wir helfen mit Ihrer Unterstützung

Ihre Sicherheit steht für uns immer an erster Stelle – darum tun wir alles, um Phishing-Angriffe so gut es geht zu vermeiden. Sollten Sie dennoch einmal zu Schaden kommen: keine Sorge. Wir sind für Sie da und helfen Ihnen weiter.

Das müssen Sie dafür tun:

  • Informieren Sie uns sofort

    Wenn Sie ungewöhnliche Bewegungen auf Ihrem Konto bemerken.

  • Schützen Sie Ihre Daten

    Indem Sie diese niemals unaufgefordert oder gar öffentlich preisgeben und auf unsere oben genannten Tipps achten.

  • Kommen Sie auf uns zu

    Falls Sie Ihre Daten auf einer Webseite hinterlegt oder per Email verschickt haben und ein ungutes Gefühl dabei haben.